Erstklassiges Freeride-Eldorado

Powderglück

Deep Powder, steile Rinnen, first lines – wenn du mit diesen Begriffen etwas anfangen kann, bist du in Andermatt, Sedrun und Disentis hundertprozentig richtig. Die Gotthardregion ist auch gemäss Fachmagazinen eines der besten Off-Piste-Gebiete der Welt.

Der Gemsstock in Andermatt

Abfahrten über 1‘500 Höhenmeter, anspruchsvolle Rinnen und Couloirs in allen Facetten warten auf dem knapp 3‘000 Meter hohen Gemsstock auf Freeriderinnen und Freerider. Der Berg ist weltbekannt für seine Abfahrten «Felsental», «Giraffe», «Guspis» oder «Geissberg». Sie bieten verschiedenste Routen durch den Powder: von zehn kilometerlangen Abfahrten bis zum felsdurchsetzten Gelände. Bekannt ist vor allem die «Giraffe», die ihren Namen ihrem Verlauf auf der Landkarte verdankt. Beschreibungen werden diesem Gebiet aber nicht gerecht – es empfiehlt sich ein Bergführer, um dieses Plus an Freeride selbst erleben zu können!

Tourengondel

  • Angebot ab März. Abfahrt jeweils 7.30 Uhr ab Talstation Andermatt-Gurschen-Gemsstock

  • Die Tourengondel wird ab fünf Personen angeboten und ausschliesslich gegen Voranmeldung bis Vortag 14.00 Uhr via info@skiarena.ch oder Telefonnummer +41 58 200 68 68.

  • Wichtig: Du wirst nur bis zur Gemsstock Bergstation transportiert, danach verlässt du das Gebiet. Keine Pistenabfahrt möglich.

Preise

Einzelfahrt Normaltarif

Erwachsene 30 Franken / Kinder 15 Franken / Studierende 21 Franken / Senioren 24 Franken

Einzelfahrt mit Jahresabo

Erwachsene 15 Franken / Kinder 8 Franken / Studierende 11 Franken / Senioren 12 Franken

Powder-Täler bei Disentis

Disentis ist unter Freeridern noch ein Geheimtipp: Die Abfahrten im Val Segnas und im Val Acletta sind längst Klassiker. Rund um das Skigebiet locken weitere Täler mit Pulverhängen: das Val Pintga oder das Val Gronda bieten unzählige Möglichkeiten zum Powdern in idyllischen, einsamen Landschaften. Egal, ob du Neuling bist beim Cruisen neben den präparierten Pisten oder ob du schon einige Ansprüche hast an ein Freeride-Gebiet. In Andermatt, Sedrun und Disentis findest du eine passende Abfahrt. Komfortablerweise können viele Routen fast direkt von den Bergbahnen aus erreicht werden. So brennen deine Beine nicht schon vom Aufstieg.

Safety first

Die Abfahrten abseits der Piste sind teilweise steil und lawinengefährdet. Erfahrungen im freien Gelände, sicherer Umgang mit der Lawinenausrüstung und eine seriöse Vorbereitung samt Überblick über die aktuelle Lawinensituation sind ein absolutes Muss vor jeder Tour. Wenn du das Gebiet noch nicht kennst oder du dir unsicher bist über deine Off-Piste-Kenntnisse, empfehlen wir dir, dich von einem Bergsportprofi begleiten zu lassen. Bitte beachte auch die Wildtierschutzgebiete und -ruhezonen.

Ausbildungsgebiete für Lawinenrettung

Damit du den Umgang mit deinem Lawinenverschüttetensuchgerät (LVS) üben kannst, gibt es bei uns zwei Übungsgelände. An der Bergstation des Sessellifts Gendusas kannst du in einem Suchfeld vergrabene LVS suchen und Wissenswertes über Lawinen und Rettungsgeräte erfahren. LVS-Geräte sind bei Sportgeschäften und bei der Bar Nevada verfügbar. Mehrere Male während der Saison finden Ausbildungen statt. Mit dem Avalanche Training Center steht unseren Gästen auch auf der Gurschenalp ein Ausbildungsgelände zur Verfügung. Auf einem Lawinenkegel mit 16 steuerbaren Sendern kannst du die Einfach- und die Mehrfachverschüttetensuche trainieren. Die Nutzung der Suchfelder ist kostenlos.

Bergführer

Bergführer

WSL-Institut für Schnee- und Lawinenforschung: Lawinenbulletin

MeteoSchweiz:

Wetterbericht

Respektiere deine Grenzen: Vier Regeln für mehr Natur

Do you like this story?