Neue Direktzüge von Zürich und Luzern nach Göschenen

4. Juli 2020

Ab dem Fahrplanwechsel am 13. Dezember 2020 reisen Schneesportlerinnen und Schneesportler aus den Ballungszentren Basel, Luzern und Zürich mit dem Zug direkt bis nach Göschenen. Die Züge verkehren alle zwei Stunden ab Basel via Luzern bzw. Zürich via Zug und erreichen Göschenen stündlich. Die Anreise wird so deutlich erleichtert. In Göschenen besteht jeweils Anschluss an die Matterhorn Gotthardbahn nach Andermatt.

Traverso der Schweizerischen Südostbahn AG (SOB) in Wattwil

Fahrzeit Treno Gottardo SOB Zürich – Göschenen: 1.45 Stunden Luzern – Göschenen: 1.32 Stunden SBB Basel – Göschenen: 2.47 Stunden

Der Fahrplan 2021 des gesamten öffentlichen Verkehrs, wie auch des Treno Gottardo, ist noch nicht definitiv. Der Fahrplanentwurf kann auf www.fahrplanentwurf.ch eingesehen werden. Die definitiven Verkehrszeiten stehen ab Ende September zur Verfügung. Modernstes Rollmaterial Die beim Treno Gottardo eingesetzten Niederflurtriebzüge «Traverso» erfüllen höchste Ansprüche. Der Traverso ist eine der luxuriösesten Flirt-Varianten, welche Firma Stadler Rail AG in der Schweiz ausgeliefert hat und wurden speziell für die Ansprüche des Fernverkehrs konzipiert. So verfügen die Züge über Panoramafenster, ein modernes Raumkonzept, Steckdosen an jedem Platz, Familienwagen mit Illustrationen und Platz für Kinderwagen, Verpflegungsmöglichkeiten in den zwei Bistro (Kaffee und Snacks) und Multifunktionsbereiche mit Platz für Wintersportgeräte und Gepäck. Bei der Inneneinrichtung wurde Wert darauf gelegt, die im bisherigen Voralpen-Express geschätzte Wohlfühlatmosphäre mit Holzelementen beizubehalten: Sitzschalen aus Holz, hochwertige Velourspolster und Silhouetten bekannter Berge im Einzugsgebiet des Voralpen-Express an den Seitenwänden sorgen für ein elegantes und behagliches Interieur.

* Stand 06/2020 gemäss Fahrplanentwurf

Do you like this story?