Andermatt Music: Karneval der Tiere

Descrizione

Das Familienkonzert, das Andermatt Music in Kooperation mit der Musikschule Uri und der Talentförderung Musik Kanton Luzern veranstaltet, verspricht, ein Highlight für jung und alt zu werden: Im generationsübergreifenden Projekt sind neben MusikschülerInnen auch das Swiss Orchestra unter der Leitung seiner Dirigentin Lena-Lisa Wüstendörfer sowie Skilegende Bernhard Russi als Erzähler mit von der Partie. Mit tierisch-musikalischen Überraschungen entern die jungen MusikerInnen der Musikschule Uri unter Anleitung von Christian Zgraggen die Bühne der Andermatt Konzerthalle und stellen ihr Können unter Beweis. Fortgeschrittene SchülerInnen spielen anschliessend Seite an Seite mit dem Swiss Orchestra kurze Orchesterwerke und erleben einmalige Momente beim Musizieren mit einem Profiorchester. Höhepunkt des Nachmittags ist die Aufführung von Camille Saint-Saëns’ «Karneval der Tiere». Die «grosse zoologische Fantasie», wie das bekannte Werk im Untertitel heisst, ist eine wundervolle Hinführung in die Welt der klassischen Musik. In 14 kurzen Stücken, in denen Saint-Saëns auf humorvolle Weise Komponistenkollegen parodiert, werden verschiedene Tiere dargestellt: Und auch wenn wohl Einige aus dem Publikum es kaum erwarten können, bis kurz vor Ende des Stücks der klangschöne, stolze Schwan über das Wasser gleitet, gibt es bis dahin viel zu entdecken: Da wäre der majestätische Einmarsch des Löwen, die trampelige Schwerfälligkeit der Elefanten, die Rufe des Kuckucks aus dem Wald, der störrisch wiehernde Esel, die flink über das Klavier hüpfenden Kängurus, die aufgeregten Hühner und die uralten Fossilien, die zu unerwartet-beschwingter Höchstform auflaufen. Und nicht zu vergessen: die Fische im Aquarium, die fein-schwebend ihre Luftbläschen an die Wasseroberfläche perlen lassen und damit für eines der reizvollsten Kleinode der Musikgeschichte überhaupt sorgen. Erzählt wird die Geschichte des «kulturellen Ereignisses von erregender Einmaligkeit», wie es in Loriots Text heisst, von Bernhard Russi, der nach seinem gefeierten Debüt mit «Peter und der Wolf» in Andermatt auf die Konzertbühne zurückkehrt. Programm: Camille Saint-Saëns (1835–1921): Karneval der Tiere Und weitere tierisch gute Musik. Eine Kooperation mit der Musikschule Uri unter der Leitung von Christian Zgraggen sowie der Talentförderung Musik Kanton Luzern. Empfohlen ab 5 Jahren.

Preisinformation

Erwachsene: CHF 45.00 Kinder: CHF 20.00 Studierende und Lernende (bis 30 Jahre): 50% auf sämtliche Tickets

Webseite

https://andermattmusic.ch/de/event/karneval-der-tiere

Das Familienkonzert, das Andermatt Music in Kooperation mit der Musikschule Uri und der Talentförderung Musik Kanton Luzern veranstaltet, verspricht, ein Highlight für jung und alt zu werden: Im generationsübergreifenden Projekt sind neben MusikschülerInnen auch das Swiss Orchestra unter der Leitung seiner Dirigentin Lena-Lisa Wüstendörfer sowie Skilegende Bernhard Russi als Erzähler mit von der Partie. Mit tierisch-musikalischen Überraschungen entern die jungen MusikerInnen der Musikschule Uri unter Anleitung von Christian Zgraggen die Bühne der Andermatt Konzerthalle und stellen ihr Können unter Beweis. Fortgeschrittene SchülerInnen spielen anschliessend Seite an Seite mit dem Swiss Orchestra kurze Orchesterwerke und erleben einmalige Momente beim Musizieren mit einem Profiorchester. Höhepunkt des Nachmittags ist die Aufführung von Camille Saint-Saëns’ «Karneval der Tiere». Die «grosse zoologische Fantasie», wie das bekannte Werk im Untertitel heisst, ist eine wundervolle Hinführung in die Welt der klassischen Musik. In 14 kurzen Stücken, in denen Saint-Saëns auf humorvolle Weise Komponistenkollegen parodiert, werden verschiedene Tiere dargestellt: Und auch wenn wohl Einige aus dem Publikum es kaum erwarten können, bis kurz vor Ende des Stücks der klangschöne, stolze Schwan über das Wasser gleitet, gibt es bis dahin viel zu entdecken: Da wäre der majestätische Einmarsch des Löwen, die trampelige Schwerfälligkeit der Elefanten, die Rufe des Kuckucks aus dem Wald, der störrisch wiehernde Esel, die flink über das Klavier hüpfenden Kängurus, die aufgeregten Hühner und die uralten Fossilien, die zu unerwartet-beschwingter Höchstform auflaufen. Und nicht zu vergessen: die Fische im Aquarium, die fein-schwebend ihre Luftbläschen an die Wasseroberfläche perlen lassen und damit für eines der reizvollsten Kleinode der Musikgeschichte überhaupt sorgen. Erzählt wird die Geschichte des «kulturellen Ereignisses von erregender Einmaligkeit», wie es in Loriots Text heisst, von Bernhard Russi, der nach seinem gefeierten Debüt mit «Peter und der Wolf» in Andermatt auf die Konzertbühne zurückkehrt. Programm: Camille Saint-Saëns (1835–1921): Karneval der Tiere Und weitere tierisch gute Musik. Eine Kooperation mit der Musikschule Uri unter der Leitung von Christian Zgraggen sowie der Talentförderung Musik Kanton Luzern. Empfohlen ab 5 Jahren.

Preisinformation

Erwachsene: CHF 45.00 Kinder: CHF 20.00 Studierende und Lernende (bis 30 Jahre): 50% auf sämtliche Tickets

Webseite

https://andermattmusic.ch/de/event/karneval-der-tiere

Posizione
EXTERNAL_SPLITTING_BEGIN EXTERNAL_SPLITTING_END