5-Hütten-Panoramaweg: Etappe 4 Bergseehütte SAC zur Voralphütte SAC

Route Information

Category
Region
Schwierigkeitsgrad
Moderate
Länge
Dauer
Aufstieg
Abstieg

Beste Jahreszeit

JÄN
FEB
MÄR
APR
MAI
JUN
JUL
AUG
SEP
OKT
NOV
DEZ

Beschreibung

Etwa 200 m östlich der Bergseehütte, in der Nähe eines markanten Kreuzes, verlässt man den Hüttenweg und folgt einem blauweissen Wegweiser nach Nordosten. Meist weglos über grosse Blockfelder steigt der Weg an den Fuss der imposanten Ostwand des Bergseeschijen bis zu einer etwa 30 m hohen, geneigten Wandstufe. Mit Unterstützung einiger Ketten gelangt man schräg nach rechts ansteigend in die Lücke P. 2600 zwischen Bergseeschijen und Hochschijen. Von dieser Lücke steigt man zuerst durch eine Mulde nach Nordosten ab, und folgt den Markierungen, die sich in einigem Auf und Ab nach Norden ziehen. Nach einem letzten Aufstieg von ca. 150 m steht man in der kleinen Scharte links des Horefellistocks. Der nachfolgende Abstieg hinunter Richtung Norden ist etwas steil, bis man die Brücke über den Schiessend Bach erreicht. Der Weg mündet nun in die Landschaft grüner Bergweiden, überschreitet die Voralpreuss und steigt die letzten 70 m bis zur schön gelegenen, grosszügigen Voralphütte an.

Etwa 200 m östlich der Bergseehütte, in der Nähe eines markanten Kreuzes, verlässt man den Hüttenweg und folgt einem blauweissen Wegweiser nach Nordosten. Meist weglos über grosse Blockfelder steigt der Weg an den Fuss der imposanten Ostwand des Bergseeschijen bis zu einer etwa 30 m hohen, geneigten Wandstufe. Mit Unterstützung einiger Ketten gelangt man schräg nach rechts ansteigend in die Lücke P. 2600 zwischen Bergseeschijen und Hochschijen. Von dieser Lücke steigt man zuerst durch eine Mulde nach Nordosten ab, und folgt den Markierungen, die sich in einigem Auf und Ab nach Norden ziehen. Nach einem letzten Aufstieg von ca. 150 m steht man in der kleinen Scharte links des Horefellistocks. Der nachfolgende Abstieg hinunter Richtung Norden ist etwas steil, bis man die Brücke über den Schiessend Bach erreicht. Der Weg mündet nun in die Landschaft grüner Bergweiden, überschreitet die Voralpreuss und steigt die letzten 70 m bis zur schön gelegenen, grosszügigen Voralphütte an.

Höhenprofil

EXTERNAL_SPLITTING_BEGIN EXTERNAL_SPLITTING_END