Sunnig Grat

Route Information

Category
Region
Schwierigkeitsgrad
Moderate
Länge
Dauer
Aufstieg
Abstieg

Beste Jahreszeit

JÄN
FEB
MÄR
APR
MAI
JUN
JUL
AUG
SEP
OKT
NOV
DEZ

Beschreibung

Ab Amsteg oder Intschi erreichen Wanderer mit der Luftseilbahn das Naherholungsgebiet Arni (1370 m ü. M.).

Der gut markierte Wanderweg zieht zuerst am malerischen Arnisee entlang. Am westlichen Seeufer, bei einer Materialseilbahn, beginnt der Hüttenweg. Dieser ist mit Schlaufen und Wegkehren durch den schattigen Grüenwald recht steil angelegt. Auf 1778 m ü. M. beginnt die flachere Partie mit dem Riedboden, eine faszinierende aber auch geschützte Landschaft. Legföhren, Riedgras und Moorweiher säumen den Weg. Weiter geht es zwischen Heidelbeersträuchern nochmals eine Hangstufe hinauf nach Grossgand mit seinen versteckten Seelein. Bis zum Ziel der Wanderung ist es nicht mehr weit, die Route holt noch etwas nach Westen aus und führt, neben einem grösseren Seelein, hinauf zur Sunniggrätlihütte (1978 m ü. M.). Das Gipfelkreuz auf dem Sunnig Grat (2033 m ü. M.) liegt 15 Minuten von der Hütte entfernt, wo Wanderer mit einer unvergleichlichen Aussicht auf das Urner Reusstal belohnt werden.

Ab Amsteg oder Intschi erreichen Wanderer mit der Luftseilbahn das Naherholungsgebiet Arni (1370 m ü. M.).

Der gut markierte Wanderweg zieht zuerst am malerischen Arnisee entlang. Am westlichen Seeufer, bei einer Materialseilbahn, beginnt der Hüttenweg. Dieser ist mit Schlaufen und Wegkehren durch den schattigen Grüenwald recht steil angelegt. Auf 1778 m ü. M. beginnt die flachere Partie mit dem Riedboden, eine faszinierende aber auch geschützte Landschaft. Legföhren, Riedgras und Moorweiher säumen den Weg. Weiter geht es zwischen Heidelbeersträuchern nochmals eine Hangstufe hinauf nach Grossgand mit seinen versteckten Seelein. Bis zum Ziel der Wanderung ist es nicht mehr weit, die Route holt noch etwas nach Westen aus und führt, neben einem grösseren Seelein, hinauf zur Sunniggrätlihütte (1978 m ü. M.). Das Gipfelkreuz auf dem Sunnig Grat (2033 m ü. M.) liegt 15 Minuten von der Hütte entfernt, wo Wanderer mit einer unvergleichlichen Aussicht auf das Urner Reusstal belohnt werden.

Höhenprofil

EXTERNAL_SPLITTING_BEGIN EXTERNAL_SPLITTING_END