Skifahren in Andermatt, Sedrun und Disentis

Drei Orte, eine Skidestination

180 Pistenkilometer und 33 Liftanlagen auf bis zu 3’000 Meter hohen Bergen erwarten dich im Wintersportgebiet von Andermatt, Sedrun und Disentis. Das Schweizer Kreuz in der Flagge haben wir wörtlich genommen und in ein Plus für das Wintererlebnis umgewandelt. Sei es bei besonderen Pisten-Highlights, bei einer Abfahrt auf den unverspurten Freeride-Hängen oder bei den vielfältigen kulinarischen Angeboten.

Andermatt-Gemsstock 

Perfekter Tiefschnee, anspruchsvolle Steilhänge, Abfahrten über 1’500 Höhenmeter. Im Skigebiet Andermatt-Gemsstock kommen Tiefschneeprofis voll auf ihre Kosten. Mit fast 3’000 Metern Höhe ist der Gemsstock der ideale Ort für das Off-Piste-Vergnügen in der Gotthardregion. Von November bis Mai finden Freeriderinnen und Freerider hier die perfekten Lines in tief verschneiten Hängen. Für das sichere Tiefschnee-Erlebnis sorgen die Kurse des Avalanche Training Centers. Das eigene Können zeigen Skiasse auf der Gletscherabfahrt und auf den Spuren eines Olympiasiegers beim Bernhard-Russi-Run. Andermatt-Gemsstock – hier sind Freeriderinnen, Freerider und Skiprofis zu Hause. 

Andermatt-Oberalppass-Sedrun 

Der Oberalppass ist der perfekte Ort für alle, die den Winter in seiner vollen Pracht erleben möchten. Erst ein paar Abfahrten auf den breiten Pisten, danach Sonne tanken auf grossen Restaurant-Terrassen, dabei immer das imposante Bergpanorama vor Augen. Wer es aufregend mag, wagt sich über den Kicker im ACE Snowpark oder testet die Ski- und Boardercross-Piste. Hier ist für jeden etwas dabei und die Matterhorn Gotthard Bahn fährt quasi bis vor den Lift. 

Disentis 

Traumhafte Winterlandschaften, pulvriger Tiefschnee und atemberaubendes Bergfeeling gepaart mit den verschiedensten Wintersportaktivitäten – das gibt es im Skigebiet Disentis. Egal ob mit den Steigfellen, zu Fuss, mit Schneeschuhen, auf Ski oder sogar mit dem Gleitschirm: Disentis ist der perfekte Ort zum Skifahren und für alternative Wintersportarten. Wer das Plus an Action mag, kann vor und nach dem Skistart mit Fatbikes die Pisten unsicher machen. 

Andermatt, Sedrun und Disentis: Die Verbindung 

Die Skigebiete Andermatt-Sedrun und Disentis sind dank dem Sportzug und der Gondelbahn Cuolm da Vi verbunden. Vom Bahnhof Dieni im Skigebiet Andermatt-Sedrun ist es eine fünfminütige Fahrt zum Bahnhof Sedrun im Skigebiet Disentis. Die Zugfahrt ist im Skipass inbegriffen. 

Interaktiver Pistenplan 

Der interaktive Pistenplan zeigt dir in Echtzeit, welche Anlagen in Betrieb sind (grün) und welche Pisten befahrbar sind. Zur Karte

Pisteninformationen 

Im grössten Skigebiet der Zentralschweiz gibt es 180 Pistenkilometer in allen Schwierigkeitsgraden: blaue Pisten eignen sich besonders für Anfängerinnen und Anfänger. Sie sind wenig steil und bieten gemütliche Abfahrten. Rote Pisten haben ein Gefälle von maximal 40 Grad und damit einen mittleren Schwierigkeitsgrad. Für Profis eignen sich die schwierigen schwarzen Pisten, diese sind steil und erfordern ein höheres technisches Know-how. 

Gelbe Pisten 

Für Freeriderinnen und Freerider gibt es ausserdem 16,5 Kilometer gelbe Piste. Dabei handelt es sich um Tiefschneeabfahrten. Diese Pisten werden vor Lawinen gesichert, jedoch weder präpariert noch kontrolliert. Tiefschnee solltest du sicherheitshalber nur mit der entsprechenden Erfahrung und Ausrüstung befahren.  Pistenkilometer in Andermatt, Sedrun und Disentis: 
  • blaue Piste: 47,5 km 
  • rote Piste: 84 km 
  • schwarze Piste: 37 km 
  • gelbe Piste: 16,5 km